Skip to content


Wartower Spotlight: RPC 2010

Die Role Play Convention ist immer schon ein bunter Mix gewesen. Hier treffen Larper auf Leser, Computer- auf Brettspieler und Wissbegierige auf Workshops. Hier wird verkauft, gefeilscht und gezecht. Stilecht aus Tonkrügen fließen Met und Odintrunk, während von fern Schalmeien an die Ohren von Elfen, Zwergen oder gar Vulkaniern dringen. Das Wartower Spotlight Team hat sich auf den Weg nach Köln gemacht und auf der RPC 2010 eine ganz eigene Welt betreten, die es zu entdecken galt. Querbeet durch alle Kategorien zeigen wir Euch den Mittelaltermarkt, Brettspiele unterschiedlichster Art, mutige Rollenspieler in eigenen Uniformen und schwer bewaffnete Schwertkämpfer. Lauscht den sanften Worten von Fantasyautoren, und den warnenden Worten der Accountschützer. Seid dabei, wenn DeBussy sich auf der Bühne als Halbling versucht und erfahrt einiges über die höheren Studien des Gamedesigns. Zum Abschluss gibt es noch eine mittelalterliche Unterwäsche-Modenschau.

Und wieder hat es mich auf eine Messe verschlagen. Zusammen mit meinem Kamera-Troll(chen) Olli, dem ich an dieser Stelle einmal mehr danken muss, dass er sich stets freiwillig diesen Strapazen aussetzt. Aber ohne solche Leute geht es einfach nicht, und gäbe es Olli nicht, dann gäbe es vermutlich auch schon lange kein Spotlight mehr. Dann danke ich natürlich noch allen, die sich wieder vor die Kamera gewagt haben, ohne zu wissen wer wir sind: Machen wir uns nichts vor, das Spotlight hat in der Branche noch keinen etablierten Namen. Zwar werden wir hier und da schon gegrüßt und freudig zu Terminen eingeladen, aber einem IGN, einer Computec Media AG oder gar einem 3Sat (der übrigens bei der GamesCom 2009 in Köln Akkreditierungsschwierigkeiten hatte – auch sowas kann passieren) können wir noch lange nicht das Wasser reichen. Aber wir geben unser bestes mit jeder Ausgabe besser und professioneller zu werden.

Einige fragen sich vermutlich jetzt zurecht: Aber ihr seid doch primär eine Website zu Guild Wars, warum macht ihr dann soviel über andere Spiele? Und diese Frage ist berechtigt. Wir würden gerne viel mehr zu Guild Wars (insbesondere Guild Wars 2) machen – das Spotlight wurde allerdings mitten in der Informationsflaute 2008 ins Leben gerufen. Wann immer wir die Chance hatten, haben wir eine Guild Wars Show gemacht und uns mit den Machern in Verbindung gesetzt.

Derzeit betreibt ArenaNet (Der Entwickler von GW & GW2) allerdings eine ganz andere Informationskampagne. Sie benutzt Techniken des Viralen Marketings. Diese zielen darauf ab, dass die Community die Informationen verbreitet und gerüchteweise heiß diskuttiert. Wir finden das natürlich nicht schlecht, da die Reichweite gut und erprobt ist. Allerdings stehen wir da mit einem altmodischen Magazin wie dem Spotlight leider etwas im Schatten des Scheinwerferlichts. Für die Zukunft würden wir es uns natürlich gerne wünschen mehr über Guild Wars 2 zu machen – und tun alles um am Ball zu bleiben.

Posted in Wartower Spotlight.