Skip to content


18. Prix de Tacot: Leipziger Seifenkistenrennen

Jedes Jahr versammeln sich die Seifenkistenbauer Leipzigs auf dem Fockeberg zum Prix de Tacot, dem Leipziger Seifenkistenrennen. Seit ein paar Jahren ist auch das Seifenkistenteam “MadStu & MaxRö” (Besser bekannt als das Sterni-Team) mit am Start, bei dem ich stolzes Mitglied mit der Mitgliedsnummer 008 bin.

Allerdings gäbe es gar kein Team, wenn es nicht die beiden unermüdlichen Bastler Philipp Rössel und Mathias Stur gäbe, die in ihrer Freizeit gar unglaubliche Gefährte entwickeln. Dieses Jahr war das Team gleich mit zwei Kisten am Start: Dem Starcastle Sterrari aus dem Vorvorjahr und dem neu gebauten Feuerstein Flitzer. Ich war mit meiner neuen Kamera dabei, um diese einem Feldtest zu unterziehen, bei welchem sie allerdings kläglich scheiterte. Aufnahmen auf eine mobile Festplatte mögen in der Theorie schön und gut klingen, aber für Situationen in denen der Kameramann mitrennen und die Kamera schnell Schaukeln muss, ist diese Aufzeichnungsmethode noch zu unzuverlässig. Seitdem nehme ich nur noch direkt auf Chip auf.

Es war, wie jedes Jahr ein gelungener und sehr lustiger Prix de Tacot.
Danke an das Team.

Posted in Verschiedene Projekte.