Skip to content


Danke Professor Leipziger

Diese kleine Hommage ist für mich immer wieder ein Zeichen dessen, was ein einzelner Mensch an einem einzigen Drehtag und zwei Schnittagen leisten kann (neben der Uni versteht sich). Gute Ideen kommen meistens sehr spät – aber immerhin kommen sie. Und so erreichte mich ein Anruf des LPRS‘ mit der Idee zu diesem Video. Professor Jürg W. Leipziger sollte als Honorarprofessor an der Universität Leipzig in den Ruhestand gehen und von seinen PR Schützlingen gebührend verabschiedet werden.

Also hieß es sehr schnell sehr viel Videomaterial zu sichen. Von MiniDV bis DVcam war alles dabei. Mehre Stunden Vorträge bei denen es galt genau auf die Lippenbewegungen zu achten, um am Ende Herrn Leipziger “My Way” von Sinatra singen zu lassen. Danach alles zusammen in ein kompatibles Format zu bringen und noch ein paar Szenen mit Herrn Leipziger unter “gefälschtem” Vorwand nach zu drehen. So wurde der Film dann auch passend zu seiner Verabschiedungsfeier fertig. Und heimste eines der schönsten Lobe ein, die sich ein Filmemacher wünschen kann: Herr Leipziger sagte gar nichts, er stand in der Hälfte des Filmes auf und blieb regungslos stehen. Bevor er anschließend seine Rede hielt, ließ er sich ein Taschentuch reichen. An dieser Stelle möchte ich es nochmal sagen: Danke Professor Leipziger.

Posted in Verschiedenes.